Mit einem 2. Platz am Freitag und einem 4.Platz am Samstag beim Supercross in Stuttgart liegt Thomas Ramette vom Team Twenty Suspension in der SX-CUP Gesamtwertung auf Platz 2.

 

Beim Auftaktrennen der deutschen Supercross-Saison bestimmten Suzuki Piloten das Geschehen. Cedric Soubeyras gewann an beiden Abenden und wurde souverän "König von Stuttgart". Thomas Ramette wurde Gesamtzweiter. Cole Martinez fuhr am Samstag aufs Podium.

Die erste Veranstaltung zum ADAC SX-Cup in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle wurde klar von Suzuki Pilot Cedric Soubeyras dominiert. Der Franzose drückte der Veranstaltung an beiden Abenden vor über 15.000 Zuschauern seinen Stempel auf und durfte sich am Samstagabend völlig verdient zum "König von Stuttgart" krönen lassen.

Dabei gewann Soubeyras nicht nur beide Finalrennen über jeweils 20 Runden sondern siegte auch an beiden Abenden in den erstmals ausgetragenen "Bar2Bar"-Rennen. Die kurzen Heats über jeweils nur eineinhalb Runden brachten nicht nur Action und Spannung für die Zuschauer, sondern beschertem dem Sieger auch zusätzliche Punkte für die Gesamtwertung des SX-Cups 2017/18.

"Ich bin mit viel Selbstvertrauen hierhergekommen und habe auch unter Druck am Samstag meine Leistung abrufen können", freute sich der Doppelsieger nach seinem Triumph. "An diesem Wochenende ist es einfach richtig gut gelaufen. Ich habe die Rennen genossen und freue mich total über meine Siege!"

Lediglich Markenkollege und Landsmann Thomas Ramette (Team Twenty Suspension) konnte Soubeyras am Freitagabend lange Zeit Gegenwehr leisten, musste sich jedoch letzten Endes geschlagen und mit Platz 2 zufrieden geben. Ramette lieferte auch am Samstag ein starkes Rennen ab und schnappte sich mit Rang 4 den zweiten Rang in der Gesamtwertung.

Auch Florent Richier präsentierte sich in Stuttgart glänzend aufgelegt. Der Franzose ist in Deutschland kein Unbekannter und begeisterte seine vielen Fans vor allem am Freitag mit einer famosen Fahrt, an deren Ende er denkbar knapp mit nur zwei Zehntelsekunden Rückstand auf Platz 3 am Podium scheiterte.

Die beiden Amerikaner Cole Martinez und Kyle Cunningham (beide Team Castrol Power 1 Suzuki Moto-Base) kamen am Freitag noch nicht richtig in Schwung und verpassten den Einzug ins Finale. Am Samstag entschädigten die beiden jedoch für den enttäuschenden Einstand. Martinez trumpfte kräftig auf und fuhr mit Rang 3 sogar aufs Podium. Cunningham ließ mit Platz 5 ebenfalls sein enormes Potenzial aufblitzen.

"Aus Suzuki Sicht war das auf jeden Fall ein Auftakt nach Maß!", freute sich Thomas Hannecke, Sport Marketing Manager, Motorcycle and ATV bei der Suzuki Deutschland GmbH, über die famosen Leistungen der Suzuki Piloten. "Soubeyras hat die SX1 Klasse klar dominiert und auch die anderen Suzuki Piloten haben ordentlich aufgetrumpft. Ich denke so können wir zuversichtlich auf die nächsten Rennen in Chemnitz und Dortmund blicken."

  • -SX_stuttgart17_01
  • stuttgart17_10
  • stuttgart_nov17_01
  • stuttgart_nov17_02
  • stuttgart_nov17_03
  • stuttgart_nov17_04
  • stuttgart_nov17_05
  • stuttgart_nov17_06

 

SUPERCROSS STUTTGART  10.-12.11.2017
SX1-​Finale Freitag SX1-​Finale Samstag Gesamtwertung SX1 (KÖNIG)
1. Cedric Soubeyras (FRA, SUZ) 1. Cedric Soubeyras (FRA, SUZ) 1. 85 SOUBEYRAS, Cedric Suzuki 50
2. Thomas Ramette (FRA, SUZ) 2. Fabien Izoird (FRA, HON) 2. 66 RAMETTE, Thomas Suzuki 40
3. Tyler Bowers (USA, KAW) 3. Cole Martinez (USA, SUZ) 3. 871 IZOIRD, Fabien Honda 38
4. Florent Richier (FRA, SUZ) 4. Thomas Ramette (FRA, SUZ) 4. 69 BOWERS, Tyler Kawasaki 33
5. Fabien Izoird (FRA, HON) 5. Kyle Cunningham (USA, SUZ) 5. 2 RICHIER, Florent Suzuki 29
6. Jace Owen (USA, HON) 6. Adrien Escoffier (FRA, HUS) 6. 137 ESCOFFIER, Adrien Hus 29
7. Adrien Escoffier (FRA, HUS) 7. Dominique Thury (GER, KTM) 7. 4 THURY, Dominique KTM 25
8. Boris Maillard (FRA, SUZ) 8. Tyler Bowers (USA, KAW) 8. 134 NEUGEBAUER, Filip Kawa 22
9. Filip Neugebauer (CZE, KAW) 9. Steve Mages (USA, YAM) 9. 53 MARTINEZ, Cole Suzuki 20
10. Dominique Thury (GER, KTM) 10. Florent Richier (FRA, SUZ) 10. 42 CUNNINGHAM, Kyle Suzuki 16
11. Sulivan Jaulin (FRA, KTM) 11. Filip Neugebauer (CZE, KAW) 11. 5 OWEN, Jace Wayne Honda 15
12. Ben Lamay (USA, HON)   12. 727 MAILLARD, Boris Suzuki 13
     
SX2-​Finale Freitag SX2-​Finale Samstag Gesamtwertung SX2 (PRINZ)
1. Thomas Do (FRA, HON) 1. Dylan Walsh (GBR, HUS) 1. 53 WALSH, Dylan Husqvarna 43
2. Iker Larranaga (ESP, HUS) 2. Julien Lebeau (FRA, KAW) 2. 259 LEBEAU, Julien Kawasaki 42
3. Julien Lebeau (FRA, KAW) 3. Nicolas Barcelo (FRA, KAW) 3. 773 DO, Thomas Honda 40
4. Dylan Walsh (GBR, HUS) 4. Adrien Malaval (FRA, HUS) 4. 66 LARRAÑAGA OLANO, Ilker Hus 38
5. Dan Houzet (FRA, KTM) 5. Iker Larranaga (ESP, HUS) 5. 51 MALAVAL, Adrien Husqvarna 33
6. Adrien Malaval (FRA, HUS) 6. Thomas Do (FRA, HON) 6. 531 HELLRIGL, Florian Husqvarna 27
7. Prol Xurxo (ESP, KTM) 7. Florian Hellrigl (AUT, HUS) 7. 101 XURXO, Prol KTM 26
8. Florian Hellrigl (AUT, HUS) 8. Nico Koch (GER, KTM) 8. 60 KOCH, Nico KTM 24
9. Gradie Featherstone (GBR, SUZ) 9. Prol Xurxo (ESP, KTM) 9. 888 BARCELO, Nicolas Kawasaki 20
10. Nico Koch (GER, KTM) 10. Lorenzo Camporese (ITA, HON) 10. 47 HOUZET, Dan KTM 16
11. Marco Fleissig (GER, YAM) DNS Gradie Featherstone (GBR, SUZ) 11. 33 FEATHERSTONE, G. Suzuki 12
12. Johannes Klein (AUT, KTM) DNS Dan Houzet (FRA, KTM) 12. 384 CAMPORESE, Lorenzo Honda 11